Familie:  Vipern (Grubenottern,Viperidea)

Gattung:  Klapperschlangen (Crotalus)

Art:      Schauer-Klapperschlangen

  

 Merkmale:

Der Kopf von Crotalus vegrandis setzt sich nicht so deutlich vom Hals ab so wie bei anderen Klapperschlangen, trotzdem sieht man den Unterschied zum schmalen Hals gut. Ihre Grundfärbung ist ein rost- brauner oder auch rötlicher Ton. Darauf befinden sich kleine weiße Flecken an den Spitzen der Schuppen sind die sich über den ganzen Körper hinwegziehen. Sie findet ihre Beute mit Hilfe ihrer Gruben. Daher wird sie auch Grubenotter genannt. Die Gruben befinden bei den Nasenlöchern und sehen auch aus wie ein zweites Paar von diesen. Mit diesen Sinnesorgane spürt sie anhand von Wärme ihre Beute auf. Die Schlange besitzt zwei lange Giftzähne, die in einer Schleimhautfalte geschützt am Gaumen anliegen. Sie kann ihre Zähne nach vorne und hinten hin umklappen. Die Giftzähne sind wie kleine Kanülen einer Injektionsnadel hohl, wo das Gift hindurch geleitet wird.

 

Herkunft / Vorkommen:

Savanne bei Uracoan und Venezuelas.

 

Haltung:

Ein Terrarium entsprechender Grösse. Die Temperatur beträgt tagsüber ~ 25-28°C und lokal (Spot) bis 32°C. In der Nacht liegt sie um die 22°. Die Tiere haben auch Versteckmöglichkeiten. Wasserbecken, Äste, Steine und eine Feuchtbox ist auch im Terrarium. Als Bodengrund nehme ich Torf/Sand.

 

Nahrung:

Wenn sie zu sehr gereizt wird, beißt sie mit heftiger Wucht zu uns injiziert ihr Gift mit ihren langen Giftzähnen tief ins Gewebe. Ansonsten ist sie sehr gefräßig und nimmt Beutetiere immer willig an, selbst während der Häutung verschmäht sie sie teilweise nicht.

 

Winterruhe:

Keine

 

Gifte:

Crotalus vegrandis besitzt ein sehr starkes hämotoxisch / neurotoxisch wirkendes Gift.

 

Antivenin:

 Leider keines

 

 Home